spachtelboden zement

Ein Unikat für jeden Raum

Wie unsere Spachtelböden Persönlichkeit und Lebensgefühl unterstützen

„Zeige mir, wie du wohnst, und ich sage dir, wer du bist“ – so dachte schon der Dichter Christian Morgenstern. Und Psychologen wissen heute, dass die Räume, die uns umgeben, ein Spiegelbild der Seele sind und viel über uns aussagen. Sie spiegeln unsere Vorlieben und Prioritäten, zeigen das Bild, das wir gerne vermitteln möchten und geben unter Umständen Auskunft über Sehnsüchte und Träume. Nicht nur das: Wie wir wohnen wirkt sich auf das menschliche Verhalten, Fühlen, Denken, Handeln und die Gesundheit aus.

 

So individuell wie persönliche Stile, Vorlieben, Wünsche und Bedürfnisse sind, sind auch die Möglichkeiten und Einsatzbereiche unserer handverlegten Spachtelböden. Gleich, ob es sich um Wohn-, Lebens- oder Arbeitsräume handelt und gleich, ob sie in einem feuchten oder stark beanspruchten Raum verlegt werden: Unsere fugenlosen Böden sind nicht nur in unterschiedlichsten Farben und Nutzungen einsetzbar, sondern jeder von uns geschaffene Boden ist auch ein Unikat. Wir nehmen uns Zeit, um Räumlichkeiten und die darin lebenden Menschen zu erkunden, damit die Oberflächen und Farben unserer Spachtelböden den persönlichen Lebensstil unterstützen.

 

Unsere handverlegten Böden können den Eindruck von puristischer Weite ebenso vermitteln wie romantische Behaglichkeit, sie können je nach Farb- und Oberflächengestaltung für Entspannung sorgen oder Kreativität und Arbeitslust wecken. Außerdem lassen sie sich wunderbar mit anderen Werkstoffen kombinieren: Reizvolle Akzente entstehen beispielsweise im Zusammenspiel mit Stahl und Glas aber auch mit Holz, Stoff oder Kork.

 

Inzwischen haben wir zahlreiche handgearbeitete Böden bei Kunden verlegt. Gerne setzen wir unsere langjährigen Erfahrungen und unser erworbenes Fachwissen für Sie ein. Als Meisterbetrieb garantieren wir selbstverständlich höchste Qualitätsstandards.

Vorteile eines Spachtelbodens der Wandmanufaktur auf Zementasis

Spachtelboden

 

Mit unterschiedlichen techniken werden unsere Spachtelböden in ca. 3 mm Stärke auf unterschiedlichste Estriche aufgebracht.

Grenzenlos

 

Einer der ältesten Baustoffe erlebt heute eine Renaissance. Kein Wunder. Schon die alten Römer schätzten Spachtelböden auf Basis von Zementen, Ton, Sand, Kies und Wasser, weil sie robust, hitzebeständig, vielfältig einsetzbar und ungemein langlebig sind. Gestalterisch gibt es fast keine Grenzen. Ob in Wohnräumen, Küche, Bad oder auch bei besonders beanspruchten Flächen wie beispielsweise in Geschäften oder Hotels: Unsere Zementböden eignen sich für nahezu jeden Einsatz.

Vielfältig

 

Durch spezielle Verfahren können unsere fugenlosen Böden unterschiedliche Farben bekommen. Zudem bieten sie zahllose Möglichkeiten zur Oberflächenbehandlung wie beispielsweise Schleifen, Polieren oder Wachsen. Dadurch werden unsere Spachtelböden feiner, glatter und auf Wunsch sogar glänzend bis hochglänzend.

Dehnungsfugen

 

Grundsätzlich eignen sich unsere Böden für alle Flächen und Raumgrößen. Zusätzliche Dehnungsfugen müssen bei unserem Belag nicht zusätzlich eingebaut werden. Auch sehr große Fugenlose Designböden sind möglich. Dehnungsfugen die der Estrich vorgibt, werden von uns übernommen und fein mit farblich passendem Silikon ausgearbeitet.

Vorbereitung

 

Der Untergrund muss trocken, staubfrei sowie frei von anderen Verunreinigungen und Rissen sein. Risse im Estrich können von uns, vor der Verlegung des Spachtelbodens, kraftschlüssig verschlossen werden. Außerdem muss der Estrich tragfähig und ausreichend rau sein. Ein Zementestrich ist ideal und eignet sich für die meisten Zwecke. Der Estrich sollte mindestens 28 Tage alt sein und das Heizprotokoll muss durch sein. Die Restfeuchte bei einem Zementestrich darf 3 % nicht übersteigen. Sonstige Estriche 0,5 %.

Verunreinigungen

 

Sollte der Untergrund nicht sauber genug und nicht tragfähig sein, beispielsweise weil sich Sinterschichten genannte Bindemittelanreicherungen an der Oberfläche oder Rückständen alter Bodenbeläge auf ihm befinden, schleifen wir diese Flächen an.

Estrich

 

Je sauberer der Estrich verarbeitet wird, desto sauberer wird unser Zementboden letztlich ausgeführt werden können. Randdämmstreifen müssen vom Leger des Estrichs gerade verarbeitet und in die Ecken gedrückt werden. Fehlstellen im Randbereich können wir nicht ausgleichen.

Untergrund

 

Was die notwendige Beschaffenheit des Untergrunds angeht, kann man sich grob an den Maßgaben für die Verlegung von Fliesen und Natursteinen orientieren. Wir verlegen unsere Böden nur auf einem intakten Untergrund und nicht auf einem Mischuntergrund wie Dielen oder Böden, auf denen sich Reste von alten Teppichen befinden. Hier ist unserer Erfahrung nach die Gefahr zu groß, dass sich schon sehr bald Risse bilden. Als Untergrund eignen sich Zement-, Anhydrit-, Calciumsulfatestriche...

Zusammensetzung

 

Unser Betonboden ist auf Zementbasis und bindet rein mineralisch ab.

Fußbodenheizung

 

Unsere Böden sind perfekt für Estriche mit integrierter Fußbodenheizung geeignet. Durch die geringe Schichtdicke unserer Spachtelböden sind die Räume auch schneller warm weil die Wärme nur eine Dünne Schicht durchdringen muss. Vor Verlegung des Spachtelbodens muss das Heizprotokpll durchgelaufen sein.

Stilvoll altern

 

Wie ein hochwertiges Parkett verwohnen sich auch unsere Bodenbeläge mit der Zeit und bekommen so ihren typischen Charakter und Charme.

Einbau- und Trocknungszeit

 

Der Einbau der Böden dauert etwa 3-4 Tage. Unser Spachtelboden ist nach 3 Tagen voll belastbar.

Belastungen

 

Unser Spachtelboden wird überall so versiegelt als würde er in der Dusche liegen.

Je nach Beanspruchung des Bodens können wir auf verschiedenste Schutzkonzepte zurück greifen. Eine Imprägnierung – vergleichbar mit der Versiegelung eines Parkettbodens – schützt den Boden vor Feuchtigkeit, Wein, Uv und Öle, dies wird in der Regel 2 mal von uns aufgetragen. Zusätzlich bringen wir 1 x ein speziell entwickeltes Hartwachsöl auf den Boden auf. So ist der Spachtelboden auch Bedenkenlos im Badezimmer einsetzbar. Wir beraten Sie gerne individuell.

Reinigung

 

Wir empfehlen ein Reinigungsmittel, das den Boden und die ihn versiegelnde Wachsschicht bei jedem Reinigen mit einem neuen Schutzfilm überzieht. Wird der Boden beansprucht, „leidet“ also zunächst lediglich der Schutzfilm – die Wachsschicht selbst bleibt noch intakt. Sollte die Wachsschicht eine Auffrischung benötigen, so ist das Nachwachsen recht unkompliziert möglich.

Aufprall

 

Gegenüber Fliesen beispielsweise haben unsere Bodenbeläge den Vorteil, dass sie nicht zerspringen. Schlimmstenfalls entsteht ein eine Beule. Da das Material komplett durchgefärbt ist, fällt das zum einen nicht groß auf, zum anderen sieht der Boden erst richtig Klasse aus wenn dieser "verwohnt" ist.

Polychrom

 

In ihrer ursprünglichen Verbindung sind unsere Spachtelböden weiß. Gerne mischen wir jedoch Ihre Wunschfarbe(n) in die zu verlegende Masse. Auch mehrfarbige Böden sind möglich. Da unsere natürlichen Pigmente direkt untergemischt werden, trumpfen unsere Böden mit einem weiteren Vorteil auf: Sie sind lichtecht. Und anders als bei einem Bodenfarbanstrich bleiben Strukturen und Farbverläufe bei der Spachteltechnik erhalten.

Langlebigkeit

 

Nach der Verlegung schützen unsere vielfältigen Versiegelungskonzepte vor einer Vielzahl von Verschmutzungen und sorgen für langlebige und pflegeleichte Böden.

Preis

 

Die Verlegung eines fugenlosen Bodens kostet ungefähr so viel, wie eine hochwertige Fliese oder ein Parkett. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuell auf Ihren Wunschboden zugeschnittenes Angebot. Im ersten Schritt senden wir Ihnen gerne unseren ausführlichen Katalog und können Ihnen auch unkompliziert, passend zu Ihrem Projekt, ein unverbindliches Angebot erstellen.

Farben

 

Unsere Spachtelböden müssen dabei keinesfalls grau sein. Grundsätzlich können Sie aus einer unendlichen Vielfalt an Farbtönen und Kombinationsmöglichkeiten wählen. Je nach Kundenwunsch können wir durch das Hinzufügen von speziellen Pigmenten in die Spachtelmasse nahezu alle Nuancen der Farbskala erzielen. Die Farbpalette reicht von weiß über gelb, rot, blau und grün bis hin zu schwarz. Da die natürlichen Pigmente direkt unter unsere Spachtelböden gemischt werden, können Spachtelböden mit einem Vorteil auftrumpfen: Sie sind lichtecht.

Um Ihnen die Auswahl der richtigen Farbtöne für Ihren Spachtelboden zu erleichtern, haben wir einen kleinen Wegweiser durch die Welt der Farben zusammengestellt. Natürlich sind bei jedem Projekt auch Sonderwünsche möglich. Bitte beachten Sie, dass Bildschirm und Ausdruck Farbtöne verfälschen können. Wir haben jedoch verbindliche Farbmuster, auf Basis derer wir uns im Falle einer Zusammenarbeit abstimmen.